Aktuelles

Previous Next

Das wollten die Schülerinnen der Tourismus- und Dienstleistungsgruppe 1 mit ihren selbst gebackenen Muttertagstorten ihren Müttern mitteilen - mit Unterstützung durch Fachlehrerin Obernosterer dürfte das mit diesen tollen Torten mehr als geglückt sein!


 

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte!

Die letzten Wochen waren gerade für Sie eine Phase besonderer Belastung.

Viele von Ihnen mussten ihre berufliche Tätigkeit von zu Hause aus organisieren. Gleichzeitig wurde der Betrieb des Schulsystems zurückgefahren und auf Distance Learning umgestellt.

Diese Entscheidung ist der Bundesregierung und mir als Ressortchef nicht leichtgefallen. Sie war aber zum Schutz der Bevölkerung und auch aller, die an unseren Schulen lernen und lehren, unumgänglich ... weiterlesen als pdf


 

Seit Mitte März findet kein Unterricht an unserer Schule statt. Der Alltag von Schüler/innen hat sich dadurch sehr verändert.

Ein Forschungsteam der Fakultät für Psychologie der Universität Wien will mehr darüber erfahren, wie Schüler/innen mit der derzeitigen Situation und dem Home-Learning zurechtkommen, welche Herausforderungen damit verbunden sind, aber auch, ob sich dadurch neue Lernwege auftun. Folgenden Fragen wird nachgegangen:

  • Was funktioniert gut und was weniger?
  • Welche Unterstützung brauchen Schüler/innen beim Lernen von zu Hause aus?
  • Wie geht es den Schüler/innen in dieser Situation allgemein?

Es sollen dabei Erkenntnisse über das Lernen von Schüler/innen gesammelt werden, die jetzt, aber auch für die "Zeit nach Corona" wichtig sind – für Schüler/innen, für Schulen und Lehrer/innen und für die Bildungspolitik.

Link zum Fragebogen für Schülerinnen und Schüler https://ww3.unipark.de/uc/covid19schule/

Es wird gebeten, den Fragebogen bis zum 24. April auszufüllen.


 

Unsere Schulpsychologie gibt folgende Ratschläge zur Organisation des „Schultags neu“:

 

  • Strukturieren Sie – im Rahmen eigener Home-Office-Verpflichtungen – den Tag in Lernphasen, Pausen und Freizeit. Struktur ist besonders wichtig für das Lernen zu Hause. Versuchen Sie, einen täglichen Ablauf zu Hause zu finden, den Sie gemeinsam mit Ihren Kindern festlegen und der ihr Kind ist an den schulischen Rhythmus gewöhnt. Wenn ihr Kind in der Schule mit offenen Lernformen selbständig arbeitet, so lassen sie dies auch zuhause zu.

 

  • Wie ausgedehnt die Lernzeiten gestaltet werden, hängt auch vom Alter der Schüler/innen ab: Da Erwachsene die Konzentrationsspanne der Kinder oft überschätzen, sind hier Zeiten aufgeführt: Für Kinder bis Ende der 2. Klasse beträgt die Zeitspanne, in der sich das Kind konzentrieren kann, 10 bis 15 Minuten, bei Kindern der 3. und 4. Klasse ca. 20 Minuten.

 

  • Die Aufgaben sollten von der Schule so gestaltet sein, dass sie selbständiges Arbeiten ermöglichen. Stehen Sie aber bitte unterstützend und für Nachfragen zur Verfügung.

 

  • Versuchen Sie für die Kinder einen separaten, ruhigen Arbeitsplatz zu schaffen, der diesen für die gesamte Zeit zur Verfügung steht. Man sollte Lern- und Spielräume am besten trennen z. B. am Küchentisch oder am Schreibtisch im Kinderzimmer wird Hausübung gemacht und gelernt – am Couchtisch wird gespielt und ferngesehen.

 

  • Lernen soll Spaß machen und spielerisch sein! Seien Sie geduldig und setzen Sie Ihre Kinder nicht unter Druck. Auch für diese ist der Unterricht zu Hause auch eine neue und ungewohnte Situation, an die sie sich erst gewöhnen müssen. Loben und motivieren Sie ausreichend und unmittelbar. Bei Fehlern korrigieren Sie behutsam.

 

  • Halten Sie Kontakt zu den Lehrpersonen und wenden sich bei Problemen an die entsprechenden Ansprechpartner/innen. Geben Sie bitte bei Überforderung und Überlastung der Kinder direktes Feedback an die Klassenlehrkraft oder den Klassenvorstand/die Klassenvorständin.

 

  • Auch Erziehungsberechtigte brauchen einmal eine Pause! Um Überforderungen zu vermeiden und den Alltag zu Hause aufzulockern, ist regelmäßige Pausensetzung auch für Sie ratsam.

 

Weitere Tipps werden laufend zusammengestellt und sind in Kürze auf der BMBWF Homepage verfügbar. www.schulpsychologie.at/gesundheitsförderung


 

Über die PTS Wörgl

Wir begleiten die Jugendlichen auf Ihrem Weg mit Berufsorientierung, Bewerbungstraining, Berufsgrundbildung in den Fachbereichen, Betriebserkunden und Schnuppertagen.

Absolventen sind mit den grundlegenden Fertigkeiten ihres Berufes vertraut und auf die Berufswelt bestens vorbereitet.

Impressum

Polytechnische Schule Wörgl

Unterguggenbergerstraße 8

A-6300 Wörgl

Lehrerzimmer +43 5332 77258 531
Direktion +43 5332 77258 530

F +43 5332 77258 539

Copyright © 2018 Polytechnische Schule Wörgl. All rights reserved. Designed by © Engine Templates | Powered by Joomla!

Search